News News
© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
ETN Zwischenbilanz 1. Quartal 2017
Die ersten drei Monate im neuen Jahr waren arbeits- aber auch sehr erfolgreich! Fast 2000 Tiere konnten seit Beginn des Projekts im Oktober 2015 bisher kastriert werden. Allein im ersten Quartal waren es über 350. In der Albergue Insular ist immer noch vieles im Umbruch. Der Wechsel in der Direktion ist wie jeder Wechsel mit vielen Veränderungen verbunden und manchmal dauert es seine Zeit bis alles wieder ganz reibungslos läuft. Aber die Veränderungen scheinen durchweg positiv zu sein! Das Beste ist wohl, dass in von Januar bis März 2017 viel mehr Tiere als üblich adoptiert wurden – und im Umkehrschluss viel weniger Tiere als üblich eingeschläfert werden mussten! Das ist wirklich ein großartiger Erfolg! Der allerdings für Arycan auch jede Menge Arbeit bedeutet! Andrea, Syra und ihre Mitstreiter haben sich ja zum Ziel gemacht, möglichst viele Tiere zu kastrieren – und die herrenlosen Tiere, die in die Auffangstation eingeliefert werden sollen nach Möglichkeit nur kastriert in ein neues Zuhause umziehen dürfen. Denn nur so ist gewährleistet, dass sie sich nicht weiter vermehren und sie und ihre Nachkommen nach geraumer Zeit wieder von den Hundefängern in die Auffangstation gebracht werden könnten. Dank Eurer zahlreichen Spenden konnten wir die Ausstattung des OP-Raums immer weiter verbessern. Im letzten Jahr konnten dank dieser Hilfe z.B. ein Sterilisator und zwei neue OP-Lampen angeschafft werden. Und Anfang diesen Jahren konnten wir sogar ein zweites Narkosegerät finanzieren, damit an Tagen, an denen Tierärzte zum Helfen kommen, zwei Kastrationen gleichzeitig durchgeführt werden können. Aber auch das wird nicht ausreichen um die „Warteliste“ der vermittelten Tiere so zu verkürzen, dass alle Tiere die Auffangstation ganz schnell verlassen können. Dazu bräuchten wir einfach „zwei Hände“ mehr, die Syra an allen Tagen unterstützen. Um in Zukunft noch mehr kastrieren zu können, haben wir deswegen ein weiteres Projekt ins Leben gerufen. Unter „Projekt PAC“ könnt Ihr einiges über unsere neueste „Idee“ lesen… Hier nun aber die Patienten Januar bis März 2017 :o)
April 2017