News News
© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
ETN-Besuch
Das gemeinsame Kastrationsprojekt mit dem ETN geht in die zweite Runde! Von Januar bis Dezember 2017 bezuschusst der ETN unser Projekt in dem er die Personalkosten in voller Höhe übernimmt. Für diese großartige Unterstützung bedanken wir uns ganz herzlich! Bevor der ETN über die Verlängerung des Kastrationsprojektes entschieden hat, war Jasmin Günther vor Ort um sich ein eigenes Bild der Arbeit von Arycan zu machen. Ganz oben auf der „Liste“ stand natürlich die eigentlich Arbeit im Projekt – die Kastrationen. Auch Maria war gekommen um die Mitarbeiterin des ETN herzlich zu begrüßen. Syra hat vor Ort noch einmal genau erklärt, wie sie arbeitet und worin ihre Hauptaufgaben bestehen.
Natürlich hat Jasmin sich auch in der Auffangstation umgesehen… und musste auch miterleben, wie Hunde eingeliefert werden.
Auch die schlimmen Zwinger – in denen die Hunde auf den Ablauf ihrer Frist warten – hat sie sich ange- sehen…
Danach war dann ein kleiner „Spaziergang“ nötig, um sie wieder aufzuheitern…
Neben der Auffangstation haben Syra und Andrea ihr aber auch die Uniklinik gezeigt, damit Jasmin sich ein noch genaueres Bild von der Arbeit der spanischen Tierärzte machen konnte. Sogar der Präsident der Tierärztekammer hat sich für die drei Zeit genommen :o)
Andrea und Syra haben sich wirklich viel Zeit für Jasmin Günther vom ETN  genommen und ihr nicht nur die Arbeit in der Auffangstation gezeigt, sondern sind mit ihr auch zu zwei Katzenkolonien gefahren. In dieser registrierten Kolonie haben es sich die freiwilligen Helfer vor Ort nicht nehmen lassen, ihnen persönlich ihre Schützlinge zu zeigen.
Auch in der nächsten Kolonie waren freiwillige Helfer vor Ort um den „ETN-Arycan- Besuch“ herzlich zu begrüßen. Allerdings liegt in dieser Kolonie noch einiges an Arbeit vor Syra & Co…
Auch wenn es hier teils betroffene Gesichter gab – wichtig ist, dass es Menschen gibt, die sich kümmern!  Dafür ganz herzlichen Dank!
Nur wenige Wochen nach dem Besuch konnten fast alle kastriert und behandelt werden. 
Um die Wichtigkeit solcher Kastrationsprojekte noch einmal deutlich zu machen, haben die drei auch beim Cabildo – der Inselregierung – vorgesprochen um sich für die Tiere einzusetzen. Denn nur mit Unterstützung der Verwaltung und der Politik kann sich nachhaltig etwas im Tierschutz ändern!
Herzlichen Dank an den ETN und Jasmin Günther für ihren Besuch und an alle anderen, die sich für Gespräche und Besichtigungen Zeit genommen haben! Und natürlich noch einmal ganz herzlichen Dank an alle, die uns immer wieder bei der Finanzierung des Kastrationsmaterials helfen! Arycan ist übrigens offiziell Partnerverein des ETN :o)
FÖRDERVEREIN ARYCAN Gran Canaria e.V.