News News
© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
“Rathaus-Kolonie”
Seit einiger Zeit gibt es ein Projekt des Rathauses von Las Palmas, genauer des Ressorts für Öffentliche Gesundheit, das Katzenkolonien rund um Las Palmas registriert werden und es dafür Freiwillige gibt, die für diese Kolonien verantwortlich sind (Elke war so nett und hat einen Zeitungsbericht darüber für uns übersetzt). Schon während der Kastrationskampagnen des ETN 2013 konnten auch einige Katzen aus diesen Kolonien kastriert werden.   Im September 2014 begann dann die Registration der Kolonien und eine Zusammenarbeit zwischen Rathaus, Tierärztekammer und verschiedenen Tierschutzvereinen war geplant. Da Andrea zur gleichen Zeit mitten in der Organisation der ETN-Kampagne 2014 steckte, lag es nahe, diese Möglichkeit zu nutzen und während dieser Kampagne bereits so viele Katzen wie möglich aus diesen Kolonien zu kastrieren. Aber in ein paar Wochen ist es natürlich nicht möglich, die Kolonien komplett zu kastrieren und somit die Populationen einigermaßen unter Kontrolle zu bringen. Leider passierte nach Abschluß der dreiwöchigen ETN- Kampagne im Oktober 2014 nicht mehr viel in Sachen Kastrationen und es blieb es bei diversen Versammlungen. Arycan alleine fehlten natürlich auch die Möglichkeiten, die erst jetzt durch die laufende Unterstützung des ETN gegeben sind. Andrea hat nun gemeinsam mit der Abteilungsleiterin des Gesundheitsamtes eine Vorgehensweise besprochen, bei der nun nach und nach die registrierten Kolonien „durchkastriert“ werden! Die Reihenfolge legt dabei das Rathaus nach seinen Prioritäten fest und nummeriert diese Kolonien danach durch.
Mit diesen vier Katzen aus der ersten Kolonie war quasi „Premiere“ - hoffentlich können noch viele weitere folgen!
FÖRDERVEREIN ARYCAN Gran Canaria e.V.