News News
© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
Infos rund um Arycan und den Förderverein
FÖRDERVEREIN ARYCAN Gran Canaria e.V.
Freitag, 08. Dezember 2017
Pingo und Jetta haben sichtlich Spass im Schnee – und wenn man dann nass und verfroren nach Hause kommt, tut so ein Kuschelbademantel richtig gut :o)
Auf der Insel ist heute (wie auch am Mittwoch) Feiertag. Die OP-freie Zeit wurde aber gut genutzt – es gibt neue Deckenlampen in den Räumen, die von Gesplan finanziert wurden!
Zu den vorherigen News… Samstag, 09. Dezember 2017
Diese süße Maus braucht Hilfe – ihr geht es überhaupt nicht gut. Schlimmer Durchfall und Erbrechen, sie wurde immer schwächer und jetzt musste dringend gehandelt werden. Auch wenn wir die kleine Hündin nicht vermitteln können, werden wir uns trotzdem um die Maus kümmern. Sie wurde zur Klinik gebracht und dort hat sich leider ein schlimmer Verdacht bestätigt – der Test auf Parvo war positiv :o(((  Sie bleibt jetzt erst einmal in der Klinik und kann alle gedrückten Daumen brauchen, die zur Verfügung stehen…
Einen „Ausflug“ hat auch Rainer gestern gemacht. Er war so lieb und hat die beiden „Riesenboxen“ zum Flughafen gebracht, wo  eine liebe Flugpatin sie mit nach Gran Canaria genommen hat.
Während es in Deutschland gerade so gepasst hat mit den Boxen, war das Einladen auf Gran Canaria dank des Arycan-Mobils überhaupt kein Problem :o)
Ganz herzlichen Dank für diesen „Sperrgepäck-Transport“  an Rainer und Flugpatin Nadine! Lieben Dank auch für die Sachspenden, die er „im Austausch“ gegen die Boxen mitgebracht hat :o)
Ein lieber Gruß kommt heute von Jussi :o)
Falls jemand morgen noch nichts vor hat – in Oberhausen gibt´s eine tierische Bescherung :o) Christina und ihre Not-Meerschweinchen würden sich bestimmt über einen Besuch freuen. Und falls jemand Heu, getrocknete Kräuter und ähnliches „übrig“ hat – für ihre Meeris ist Christina immer auf der Suche nach solchen (und anderen) Sachspenden.
Sonntag, 10. Dezember 2017
Bevor Evi morgen nach Deutschland fliegen darf, musste sie noch zur Abschlussuntersuchung zu Elena. Alles ist gut, ihre Behandlung war erfolgreich und alle Filarien konnten erfolgreich „vertrieben“ werden :o) Herzlichen Dank noch einmal an ihre Paten, die bei der Finanzierung der Therapie geholfen haben!
Aber Evi war nicht die einzige Patientin in der letzten Woche – trotz der beiden Feiertage auf der Insel gab´s viele Kastrationen.
Und gestern durften wir in Neuwied wieder ein ganzes Auto voll Sachspenden abholen! Ganz herzlichen Dank dafür :o)
Kira ist umgezogen – sie wohnt jetzt bei ihrer neuen Familie :o)
Montag, 11. Dezember 2017
Rubia geht es immer besser. Guckt mal, wie toll die kleine mittlerweile schon läuft… https://youtu.be/rviCJo7wb3A
Von Noa, der kleinen Staff-Hündin, gibt´s leider nicht so gute Nachrichten. Sie erbricht immer noch und hat jetzt auch Fieber.  Sie hat wirklich viele gedrückte Daumen und gute Gedanken nötig.
Charly wird der Abschied von seiner Pflegestelle heute bestimmt nicht ganz leicht fallen – aber auf ihn wartet ja bereits ein neues Zuhause, wo er bestimmt genauso geliebt werden wird.
Paddy wird auch heiß und innig geliebt – aber auch er würde sein Herrchen für nichts in der Welt mehr hergeben :o)
DIenstag, 12. Dezember 2017
Gestern durften Syra, Charly und Evi die Insel verlassen. Herzlichen Dank an die Flugpatin!
Leider war der Flug für die Zwei- aber vor allem auch für die Vierbeiner ziemlich stressig. Wegen technischer Probleme musste die Maschine in Malaga zwischenlanden :o( Arme Mäuse, aber zum Glück sind trotzdem alle heil bei Inge angekommen!
Von Elias gibt es gute Neuigkeiten. Er wurde nochmals operiert und kann nun ohne Fixateur laufen. Natürlich wird das Bein nicht ganz „normal“ werden, aber die Chancen stehen gut, dass er schmerzfrei leben können wird. Und auch leicht behinderte Hunde können ein tolles Leben haben! Die Rechnung für die letzte OP liegt uns noch nicht vor, aber auch die vermittelnde Orga hat für seine Tierarztkosten gesammelt, so dass da vielleicht gar nicht mehr so viel auf uns zukommt.   Das wäre auch gar nicht so übel, denn dieses Jahr ist schon ganz schön was an Tierarztkosten und Medikamenten auf uns zugekommen – bis Anfang Dezember waren es bereits über 10.500,00 €. Und es kommen ja bestimmt noch ein paar Rechnungen auf uns zu.
Ein lieber Gruß kommt heute von Jana, die meint, sie wäre doch viel schöner als jede Adventsdeko auf dem Tisch :o)
Mittwoch, 13. Dezember 2017
Das ist Pan Tau – Pan Tau ist ein Neuzugang einer Katzenkolonie in Vallesecco, der im Rahmen des Kastrationsprojektes kastriert wurde.
Auf den ersten Blick ist Pan Tau ein ganz gewöhnlicher Kater – aber er ist etwas ganz besonderes! Er ist der 3000. Patient des Kastrationsprojektes von Arycan und dem ETN! Einfach unglaublich, wie vielen Tieren in den vergangenen 25 Monaten schon geholfen werden konnte! Auch Aldo ist gestern noch kastriert worden, damit er sich dann schnell auf die Suche nach einem Zuhause in Deutschland machen kann!
Die kleine Kloe hat sich auch in Andrea´s Herz geschlichen, auch sie wird bald ein Zuhause in Deutschland suchen und bestimmt auch finden – so süß wie sie ist :o)
Jeden Tag werden soviele Tiere eingeliefert… einfach nur traurig.
Das hier ist auch eine ganz arme Maus… alt, schwarz, ein halbes Ohr fehlt… ganz sicher kein Hund, um den sich viele Menschen reissen würden. Aber gerade auch solche Fälle haben es doch verdient, dass man sie nicht übersieht, oder? https://www.youtube.com/watch?v=dzGOSp5u2ZQ
Donnerstag, 14. Dezember 2017
Bei Lotty gibt´s auch schon vor Weihnachten tolle Leckereien :o))))
Sammy leckt sich auch schon die Lefzen… leider ist für ihn noch kein Zuhause in Sicht in dem er Weihnachten feiern könnte… aber wenigstens hat der die Klasse 8b, die seine Patenschaft übernommen haben und bestimmt auch an Weihnachten an ihn denken!
Manchmal ist aber auch eher arbeiten als feiern angesagt… Laura meint zumindest, sie müsse bei der Hausarbeit helfen ;)
In Grevenbroich haben sich zwei alte Freunde wiedergetroffen. Syra und Kasper warten jetzt wieder gemeinsam auf ein neues Zuhause!
Charly vergnügt sich mit neuen Kumpels…
… und Evi genießt schon das Leben bei ihrem neuen Frauchen :o)