News News
© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
Infos rund um Arycan und den Förderverein
FÖRDERVEREIN ARYCAN Gran Canaria e.V.
Donnerstag, 01. März 2018 Zu den vorherigen News… Samstag, 03. März 2018
Mario und Curry, die beiden „Zurückgegebenen“ haben mit Grillo, der noch keine Interessenten hatte, trotzdem jede Menge Spaß im Zwinger :o)
Aber wer weiß – vielleicht bringt der neue Monat den dreien ja auch Glück und es finden sich Menschen, die ihnen ein Zuhause geben wollen. Für Curry brauchen wir allerdings auch erst einmal Paten, die uns bei der Finanzierung ihrer Filaria-Behandlung unterstützen.
Nicht nur Leni ist zu Gast bei Gertrud. Auch Simon hat sie noch einmal besucht :o)
Freitag, 02. März 2018
Die Vorbereitungen für die nächsten Flüge sind in vollem Gang.  An den kommenden drei Sonntagen ist für Andrea immer Flughafendienst angesagt :o) Und davor müssen natürlich alle Traces-Papiere beantragt werden. Mitzy und Benny dürfen zwar erst am 18.03.2018 fliegen, können es aber gar nicht erwarten, die Gitter endlich hinter sich zu lassen.
Laila´s Ticket ist schon für den 11.03. gebucht – aber sie kann es wohl noch gar nicht richtig glauben…
Die Neuzugänge, die gestern in die Albergue eingeliefert wurden. Jede Menge tolle Schätze…
Immer wieder werden leider auch jede Menge Listenhunde, in Spanien nennt man sie PPP, eingeliefert, deren Chancen auf Vermittlung ziemlich gering sind. Nach Deutschland dürfen sie leider nicht eingeführt werden – auch wenn manche wirklich ganz tolle liebenswerte Hunde sind :o(
Nuca hat da viel mehr Glück. Erstens durfte sie ohne Probleme nach Deutschland reisen – und zweitens hat sie ganz schnell ein richtiges Zuhause gefunden :o)
Das ist die kleine Leya. Mit ihren 9 Jahren wird es auf der Insel unter Umständen schwer nochmal ein schönes Zuhause zu finden. Aber das ist leider auch nicht ihr einziges Handicap – leider ist auch Leya filaria-positiv getestet und muss nun erst einmal behandelt werden. Deswegen suchen wir für die kleine süße Maus jetzt erst einmal Paten, die uns bei der Finanzierung ihrer Behandlung helfen und danach dann ein Zuhause in Deutschland :o)
Liebe Grüße kommen heute von Evita, jetzt Carla :o)
Neben den traurigen Bildern von den Neuzugängen in der Auffangstation gibt es zum Glück auch Tage, an denen viele Adoptionen stattfinden – hier die glücklichen Fellnasen, die gestern ein Zuhause auf der Insel gefunden haben.
Sehr traurige Nachrichten gibt es leider von Randy. Der kleine Kerl war seit ein paar Tagen bei einer Familie um zu sehen ob die Chemie zwischen ihnen und Randy stimmt. Alles lief toll, er hat sich super gut eingelebt und die Leute liebten ihn auf den ersten Blick. Leider schlägt das Schicksal aber manchmal mit voller Härte zu :o(  Randy, ein liebenswerter eigentlich zurückhaltender kleiner Hundemann, hat seine Neugier mit dem Leben bezahlen müssen. Obwohl alle Familienmitglieder mit Argusaugen aufgepasst, hat er es geschafft, sich kurz vorbei an den Menschen aus der Haustür raus zu drücken… der Schnee draußen war wohl einfach zu verführerisch. Leider gab es draußen nicht nur Schnee – sondern auch eine Strasse…
Mit viel Glück wäre vielleicht gerade als er auf die Straße lief kein Auto gekommen – aber das Schicksal hat es nicht gut mit Randy gemeint :o( Gemeinsam mit seiner neuen Familie, mit Inge, die ihn innerhalb von ein paar Tage schon sehr liebgewonnen hat und mit Andrea und Co., die ihn auf Gran Canaria in den letzten Monaten gepäppelt und versorgt haben, trauern wir um Randy! Manchmal ist das Leben einfach so unfair… aber wir werden Randy nie vergessen… und irgendwann werden wir uns alle wiedersehen.
Sonntag, 04 März 2018
Coco heißt jetzt Benny und hat erste Fotos aus seinem neuen Zuhause geschickt.
Vor ganz nicht allzu langer Zeit war auch er einer der Patienten von Marta und Syra. So wie viele andere in der vergangenen Woche:
Heute abend starten gleich vier Hunde in ein neues Leben. Schon einmal ganz herzlichen Dank an Anita und ihre Töchter, die Rubia, Aldo, Kloe und Gandhi mit nach Deutschland nehmen :o)
Einer von ihnen wird den freien Platz von Tiffany im Hundezuhause einnehmen – sie hat nämlich ihr Zuhause gefunden :o)
Montag, 05 März 2018
Bevor Rubia gestern in den Flieger steigen durfte, hatte sie noch einen letzten Wellnesstag auf der Insel :o) https://www.youtube.com/watch?v=xOCa_zsony4 Danach ging´s dann mit Kloe und Aldo, die ja auch bei Gabi untergebracht waren, zum Flughafen.
Wo dann schon Gandhi wartete, der vierte, der heute fliegen durfte. Gandhi hat die letzte Nacht hinter Gittern gut überstanden und hat sich dann gebührend von der Insel verabschiedet. Ein letztes Mal alles genau inspiziert und dann ab in die Box, in der er es sich direkt richtig gemütlich gemacht hat :o) https://www.youtube.com/watch?v=E1mvHmpLi4o https://www.youtube.com/watch?v=AGKXnuy83kk
Nach gut vier Stunden Flug sind alle vier – und auch die Flugpaten :o) – wohlbehalten mitten in der Nacht in Deutschland angekommmen. Für Gandhi, Aldo und Kloe ging die Reise dann weiter nach Grevenbroich, wo sie jetzt auf nette Menschen warten, die ihnen ein Zuhause schenken möchten. Ganz herzlichen Dank an die Flugpaten, die gleich vier Hunde mit nach Deutschland gebracht haben!!!
Rubia dagegen wurde ja bereits sehnsüchtig erwartet. Christina und Barry haben es sich nicht nehmen lassen, gemeinsam mit den Adoptanten auf die kleine Zaubermaus zu warten. Entsprechend fröhlich war die Begrüßung. Dann direkt mal ein Mäntelchen an, damit sie sich im kalten Deutschland nicht erkältet und ab nach Hause :o)
Zuhause hat sie es sich dann gleich schmecken lassen und fühlt sich schon nach ein paar Stunden so richtig wohl :o) https://www.youtube.com/watch?v=-l72Q-DK44Q
Laila, Runa und Biska haben leider weniger Glück. Ihr Ticket für nächste Woche Sonntag war bereits gebucht und bezahlt – und jetzt können die Flugpaten die Reise aus persönlichen Gründen nicht antreten. Was natürlich auch bedeutet, dass die Flugtickets der drei Fellnasen mitstorniert werden mussten. Jetzt sind wir auf der dringenden Suche nach neuen Flugpaten. Denn auch Biska wird von ihrem neuen Frauchen schon sehnsüchtig erwartet und ihr neues Rudel hat schon alles geplant und Urlaub genommen.
Dienstag, 06 März 2018
Über Gooding gibt es eine Spenden-App fürs Smartphone. Unter „Feed a Dog“ sammeln wir jetzt auch Futterspenden f ür unsere Fellnasen auf den Pflegestellen! Vielleicht hat wer Lust mitzumachen? https://app.feedadog.com/start?profile=26351
Selma hat Schloß Neuschwanstein mit ihrem Rudel Schloss Neuschwanstein besucht. Ganz schön anstrengend so ein Ausflug.
Toben ist aber mindestens genauso klasse wie bayrische Kultur :o) https://www.youtube.com/watch?v=O38fjk8_F34
Auch Kiva und Charly waren mit Frauchen unterwegs :o) Die beiden fühlen sich so richtig wohl im Schnee.
Cleo dagegen ist eher auf der Suche nach jedem wärmenden Sonnenstrahl :o)
Mittwoch, 07 März 2018
Gute Nachrichten gibt es von Mario. Er durfte den Zwinger schon wieder verlassen. Eine andere Tierschutzorganisation war auf der Suche nach einem netten, gestromten Rüden und Tere, die ja in der Albergue arbeitet und alle Hunde kennt, hat Andrea gefragt, ob sie nicht Mario „abgeben“ würde. Keine Frage – wenn ein Hund, der noch keine Anfrage bei Arycan hatte, aber ein Zuhause über eine andere Orga haben kann? Dann wäre es doch nur egoistisch ihn nicht zu vermitteln, oder?
Aber sein Platz bei den Arycan-Fellnasen bleibt nicht frei – Mona macht sich ab sofort auf die Suche nach einem Zuhause. Mona ist einfach nur ein Schatz – sie würde am liebsten in die Menschen reinkriechen :o) https://youtu.be/YvdaBfwGJsM
Leni genießt immer noch ihren Ferienaufenthalt bei Gertrud.
Olga wartet auf ihre neue Freundin Biska und testet schon mal ihr neues Körbchen. Zum Glück haben wir für sie einen Flug gefunden. Am Freitag kann sie das Körbchen selbst testen :o)  Für Laila und Runa suchen wir allerdings immer noch einen passenden Flug :o(