News News
© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
Infos rund um Arycan und den Förderverein
FÖRDERVEREIN ARYCAN Gran Canaria e.V.
Dienstag, 01. Mai 2018 Mittwoch, 02. Mai 2018
Laska hatte 5-Jähriges Jubiläum in ihrem Rudel in Hamburg. Zu diesem Anlass gibt´s von ihr und ihren „Geschwistern“ Nicolas und Lenya tolle Happy End-Fotos unter den Happy Dogs :o)
vorherige News… aktuelle News…
Von diesen tollen drei Hunden gibt´s auch immer wieder mal bei Facebook Neuigkeiten. Wie von so vielen anderen unserer ehemaligen Schützlingen auch – guckt doch einfach mal reich bei den ARYCAN & FRIENDS :o)   https://www.facebook.com/groups/1761509914084740/?ref=bookmarks Fotos von glücklichen Fellnasen sind für die Helfer vor Ort, die jeden Tag auf´s neue mit Not und Elend der Tiere konfrontiert werden, die größte Motivation weiterzumachen! Herzlichen Dank an alle, die uns immer wieder mit Fotos „versorgen“ – ob per Mail oder auf Facebook :o)
Weitergemacht bzw. begonnen wurde auch mit der Filaria-Behandlung von Mabel und Safira. Nachdem die beiden von ihrem Termin bei Elena in der Uniklinik zurück waren, wurden sie auch gleich noch gechipt.
Von der „positiven Katzen-WG“ aus Gran Canaria gibt´s mal wieder liebe Grüße :o) Herzlichen Dank an die Patentante von Lucky für die Unterstützung!
Von Bonny gibt es auch tolle Neuigkeiten. Gertrud konnte für sie ein neues Zuhause finden. Dass sie ihre neuen Menschen sehr mag sich sich dort wohl fühlt, ist nicht zu übersehen :o)
Donnerstag, 03. Mai 2018
Ein lieber Gruß kommt heute von Chanel und Dior :o)
Tolle Bilder gibt´s auch mal wieder von Biska. Sie lässt es sich in Duisburg wirklich so richtig gut gehen!
Und auch Oskar hat noch einmal Fotos geschickt. Er genießt den großen Garten und die vielen Streicheleinheiten sehr :o)
Nachdem Oskar und Bonny ausgezogen sind und es auch für Sacha Interessenten gibt, möchten wir Hundeleben-retten auch bei der Vermittlung von Juana ein kleines bisschen unterstützen. Juana ist eine tolle sechsjährige Malinois-Mix-Hündin, die von diesen sechs Jahren Lebenszeit bereits die Hälfte in einem spanischen Tierheim verbracht hat. Wie alle Malis liebt sie ihre Menschen über alles, will aber auch arbeiten und gefordert werden. Bei Gertrud´s Familie hat sie zum Glück erst mal ein vorübergehendes Zuhause gefunden in dem schon richtig viel mit ihr gearbeitet wurde. Aber eine Pflegestelle ist halt kein „richtiges“ Zuhause – und sie möchte doch so gern ihr eigenes Rudel haben!
Würdet Ihr uns helfen und ein bisschen Werbung für diese hübsche Maus machen?
Freitag, 04. Mai 2018
Heute ist ein ganz besonderer Tag – vor neun Jahren schon durfte Uno bei seinem Rudel einziehen und macht seitdem Köln und Umgebung unsicher :o)  Herzlichen Glückwunsch! Einfach toll, ihn so glücklich zu sehen! Ganz lieben Dank für die vielen tollen Fotos (Mehr Fotos unter den Happy Dogs)!
Die nächsten Flüge sind gebucht! Bei Gertrud ist nach dem Auszug von Bonny und Oskar ja ein Platz frei und auch Christina möchte wieder einer Fellnase ein vorübergehendes Zuhause bieten :o) Chilli und Sammy dürften kurz nach Pfingsten die Reise nach Deutschland antreten! Wenn jemand auszieht, darf jemand nachrücken… auch auf der Insel! Also hat Andrea nochmal Ausschau gehalten. Zu ihrer großen Freude wird die Auswahl an Hunden immer geringer :o) Viele Tiere werden vor Ort adoptiert und von anderen Tierschutzorganisationen übernommen. Gerade die netten kleinen haben auch auf der Insel gute Chancen. Es ist einfach großartig, dass so viele Fellnasen eine zweite Chance bekommen! Daneben ist es einfach toll, dass es dann auch kastrierte Tiere sind, die auf der Insel ein Zuhause finden – und die sich eben nicht mehr fortpflanzen und im schlimmsten Fall irgendwann durch ihre eigenen Welpen ersetzt werden. Die Ent- wicklung ist einfach klasse – wenn auch noch lange nicht am Ziel, so hat sich doch die jahrelange Arbeit von Andrea und den anderen Tierschützern schon bezahlt gemacht hat. Wie immer hat Andrea die „armen Söckchen“ ausgesucht. Eine kleine zu dünne Maus mit Fledermausohren…
Eine etwas unscheinbare Hündin, die wahrscheinlich oft übersehen wurde…
Und eine wunderhübsche kleine Hündin mit ganz traurigen Augen…
Damit die drei sich ganz bald auf die Suche nach einem neuen Zuhause machen können, brauchen sie jetzt erst einmal Namen. Und da wir für die Kastrationsaktionen immer noch einiges an Ausstattung finanzieren müssen und unser Konto leider in den ersten vier Monaten schon sehr „gelitten“ hat – neben den laufenden Kosten der Patentiere auf der Insel haben wir allein an Medikamenten und TA-Kosten dieses Jahr schon über 4.500,00€ zahlen müssen, und die Flugkosten für die Hunde, die die Insel schon verlassen durften waren mit knapp 1.400,00 € auch nicht gerade ein Pappenstiel. Jetzt kommen dann noch einmal 160,00 € Flugkosten dazu. Vielleicht mag jemand eine Namenspatenschaft für eine der drei kleinen Hündinnen übernehmen. Gegen eine Spende darf der Pate einen Namen aussuchen und die Fellnase quasi „taufen“. Vielleicht kriegen wir so einen Teil der Flugkosten von Chilli und Sammy zusammen?
Samstag, 05. Mai 2018
Uns fehlen die Worte... run free, kleine Runa...
Nach dem Schock über Runa´s Tod kommt die Post von Balu (ehemals Grillo) gerade recht um wieder ein kleines Lächeln in die Gesichter zu zaubern… 
„Hallo liebes arycan Team Jetzt bin ich schon fast eine Woche bei meiner neuen Familie und es ist so weit alles bestens. ich habe schon Socken, flip - flops, sämtliche Brotbestände, eine Palme und einen Spülschwamm gefressen und zerlegt. Meine neuen Eltern fanden dass zwar nicht so toll aber sie haben mich trotzdem lieb. Ich darf überall mit hin wie nach las terrazas zum einkaufen oder auf den Geburtstag von Papas Trauzeugin, da waren dann ganz viele andere Hunde dabei mit denen ich spielen konnte, das war so toll. Ich darf jeden Tag ganz viel gassi gehn und gedeihe prächtig .Das einzige was mir noch nicht so ganz geheuer ist ist die Katze von den Nachbarn. Bis ganz ganz bald, Balu“
Kayla würde auch soooo gerne aus einem neuen Zuhause berichten. Sie ist so  menschenbezogen, dass sie sich jedes Mal fast umbringt, wenn sie Andrea sieht… einfach nur die Gitter hinter sich lassen und bei ihren Menschen sein ist wohl der einzige Wunsch, den dieses Goldstück hat.
Mona ist zwar nicht ganz so verzweifelt wie Kayla, aber auch sie würde so gern in ein neues Zuhause umziehen. Bestimmt würden es die beiden ihren neuen Menschen mit bedingungsloser Liebe danken, wenn man ihnen die Chance auf ein neues Leben gibt.
Für Andrea war es gestern wieder ein langer Tag. Am Abend hat wieder eine Sitzung von FAUDA stattgefunden.
Sonntag, 06. Mai 2018
Die tolle Nachricht zuerst – Sacha hat ein Zuhause gefunden :o)
Batita lässt sich jetzt schon seit sieben Jahren bei Lotty die kanarische Sonne auf den Bauch scheinen :o) Dass die Fellnasen bei Lotty so sorglos ihr Leben genießen können, verdanken sie auch ihren Paten. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung!
Auf der Insel ist richtig viel zu tun! Neben dem Kastrationsprojekt gibt´s jede Menge Versammlungen, Gespräche, Planungen – auch wenn noch nichts wirklich spruchreif ist, kommt Andrea ganz schön ins Schwitzen… genau wie Fussy, Shy und Suena, die bei der Hitze dann doch lieber faul im Schatten liegen bleiben ;o)
Für Marta und Co. gab´s auch keine Zeit zum Ausruhen – jede Menge Patienten wurden kastriert.
Montag, 07. Mai 2018
Christina und Barry haben ihre ehemalige Mitbewohnerin Biska besucht – und alle Beteiligten hatten sichtlich Spaß dabei :o) https://youtu.be/ygtnAxMUjEM https://youtu.be/62-CdD31Ir0 https://youtu.be/txREhK5GVaU
Auch Gandalf (Mateo) und sein Rudel haben das sonnige Wochen- ende genossen!