News News
© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
Infos rund um Arycan und den Förderverein
FÖRDERVEREIN ARYCAN Gran Canaria e.V.
Donnerstag, 01. November 2018 Freitag, 02. November 2018 vorherige News… aktuelle News…
Sunny macht immer noch Gießen unsicher :o) Auch wenn er immer noch ein wenig ängstlich ist, wird es doch immer besser!
Besser geht es auch Lloren. Er genießt sein neues weiches Körbchen – wenn Augen und Ohren nicht mehr so mitmachen ist fühlen umso wichtiger… Gut, dass jetzt nichts mehr ziept und zwickt im Fell und dass er jetzt ein warmes Plätzchen mit vielen Streicheleinheiten hat!
Tolle Happy-End-Bilder gibt´s mal wieder von Kiano - zu finden bei den Happy Dogs!
Er scheint ein Faible für weiße Katzen zu haben ;o) Sie sind ja auch toll – aber auf der Insel haben sie es wegen der vielen Sonnenstrahlen wirklich manchmal schwer. Gerade die Ohren, wo kaum dichtes Fell die Haut schützt, werden daher oft von Hautkrebs befallen. Auch Blanchito hat wirklich schlimme Ohren… aber mit der entsprechenden Behandlung kann man ihm helfen! Allerdings ist die Creme für seine Haut nicht wirklich günstig, eine Tube kostet schon 121 €. Deswegen suchen wir für ihn ganz dringend Paten, die uns bei seiner Behandlung unterstützen!
Siska ist so eine süße kleine Maus. Mit anderen Hunden hat sie überhaupt keine Probleme – und mit Menscheneigentlich auch nicht! Man muss ihr nur Zeit lassen Vertrauen aufzubauen. Niemand weiß, welche Erfahrung sie so ängstlich werden lassen haben… und vielleicht ist es manchmal auch besser (für uns), wenn wir nicht alles wissen. Sicher ist aber, dass Siska Menschen gegenüber zuerst ein wenig mißtrauisch ist – und das bestimmt nicht ohne Grund! Wenn man aber einmal ihr Vertrauen gewonnen hat, ist sie eine ganz anhängliche Hündin, die sogar über Zäune geht um bei Gertrud zu sein ;o)
Auch Emil genießt den Aufenthalt auf seiner Pflegestelle sehr – kuscheln und knuddeln findet er einfach nur toll :o)
Und was lange währt wird endlich gut – der Reisebericht von Andrea und Marta nach Fuerteventura ist online ;o)
Samstag, 03. November 2018
Xena ist auf dem Weg der Besserung. So ganz über den Berg ist sie noch nicht, aber es geht ihr schon ein bisschen besser.  Mehrere Knochenbrüche (Rippen und Bein) müssen ja auch erstmal verdaut werden… die kleine kann noch jede Menge gedrückte Daumen brauchen! https://youtu.be/TV1EKQAm95s
Lieben Dank an die Pflegestelle für die liebevolle Betreuung und auch ein herzliches Dankeschön an die Uniklinik, die uns für die OP und die Voruntersuchungen mal wieder einen sehr günstigen Preis gemacht hat. Dass wir diese 345€ übernehmen konnten, verdanken wir unseren Tierarztkosten-Paten! Auch hier einfach noch einmal DANKE!
Wer unsere Fellnasen ein wenig unterstützen möchte und sich gleichzeitig ein bisschen „Sonne im Glas“ gönnen möchte, kann bei Christina wieder einmal Marmelade erstehen. Guckt doch einfach mal in den   (Marme-)Laden für Arycan https://www.facebook.com/search/top/?q=(marme-)laden%20f%C3%BCr%20arycan
Und auch auf Gran Canaria scheint nicht immer und überall die Sonne – aber Martina genießt ihre Spaziergänge auch bei Wolken und Nebel :o)
Wie wichtig es ist Tiere zu registrieren hat sich mal wieder auf der Insel gezeigt. Dakota hat einen „Ausflug“ ohne Herrchen gemacht – konnte aber gottseidank schnell wiedergefunden und vom Herrchen wieder in die Arme geschlossen werden.
Sonntag, 04. November 2018
Liebe Grüße kommen heute von Lola :o)
Ob sie sich noch daran erinnern kann wie es war als sie auf Gran Canaria auch eine Kastrations-Patientin war? Für die Patienten der letzten Woche ist die Erinnerung bestimmt noch ganz frisch…
Diese kleine Maus wird auch demnächst kastriert werden. Sie wurde am Freitag in die Auffangstation gebracht und hat sich gleich in Andrea´s Herz geschlichen. Allerdings muss sie jetzt erst einmal 21 Tage warten, ob sich nicht doch noch ein Besitzer meldet.
Montag, 05. November 2018
Artemi schickt liebe Grüße von der Insel. Die Mücken gehen ihm ganz schön auf die Nerven, aber seine Fliegenmaske findet er jetzt auch nicht soooo prickelnd. Aber was sein muss, muss sein…
Die Sonne lässt sich in der Eifel leider kaum noch blicken – der Herbst ist da… und da sind die warmen Plätze auf dem Sofa heiß begehrt :o)
Einen tollen Platz hat auch Toni Lauren über das Tierheim Kamp-Lintfort finden können :o) Und seinen Platz dürfen dann Ende November voraussichtlich gleich zwei Fellnasen einnehmen!
Und auch Brisa schickt liebe Grüße!
Dienstag, 06. November 2018
Die Notfälle bei den Katzen reißen nicht ab. Das hier ist Garfield. Er hat Probleme mit den Augen und verträgt anscheinend kein normales Futter. In der Auffangstation kann man sich um solche Dinge ja leider nicht ausreichend kümmern… entweder er frisst… oder halt nicht :o( https://youtu.be/9fp0YCCDe-o
Garfield ist ein Oberschmuser – und vielleicht können wir mit Augentropfen und -salbe sein Augenlicht noch retten. Dafür muss aber sichergestellt werden, dass die Tropfen alle paar Stunden gegeben werden. In der Auffangstation hat da natürlich kaum einer Zeit für… und auch die Kontrolle, welches Futter er am besten verträgt, ist schwierig. Also hat Andrea sich auch Garfield angenommen! Und weil Maca ja einen Pflegeplatz in Deutschland sicher hat und Ende November fliegen wird, hat Ana zugesagt, auch die Betreuung von Garfield jetzt erstmal zu übernehmen! Vielleicht können wir sein Auge auch ohne Operation retten – und wer weiß, vielleicht macht sein Magen auch weniger Probleme wenn er weniger Stress hat? Sicher ist, dass Garfield viele gedrückte Daumen und vielleicht auch ein paar Paten braucht! Und sein allergrößter Wunsch wäre natürlich ein richtiges Zuhause! Bei Ana leben ja nun schon recht viele von „unseren“ Samtpfoten. Und es gibt ja auch die „positive WG“, wo die Chance auf eine Vermittlung ja ziemlich aussichtslos ist…
Alle diese Samtpfoten brauchen neben Futter natürlich zum Teil auch Medikamente oder auch Mittel gegen Flöhe und Zecken. Dabei unterstützen wir Ana schon so gut es geht! Aber wir würden auch gerne etwas für die Lebensqualität der Katzen dort tun. Nicht, dass es ihnen bei Ana nicht gut ginge – im Gegenteil! Sie werden gut versorgt und haben auch wirklich Spaß am Leben dort. Aber man könnte ihnen sicher mit einem Kratzbaum oder auch Spielzeug viel Freude machen! Vielleicht mag uns jemand Katzenspielzeug oder auch Floh- oder Wurmmittel spenden? Oder uns bei der Finanzierung von zwei oder drei Kratzbäumen für die Samtpfoten dort unterstützen? Die Kratzbäume von Deutschland aus zu verschicken, macht aber leider keinen Sinn – für ein 20kg-Paket fallen schon 40€ Portokosten an, und wir wissen nicht genau, ob ein Paket wegen der Maße eines Baumes reicht… Zooplus Spanien liefert aber versandkostenfrei nach Gran Canaria und hat Kratzbäume für 40-80€ im Angebot:
Und auch Spielzeug gibt es dort echt günstig…
Vielleicht schaffen wir es ja gemeinsam, in einem Monat – zu Nikolaus – den Katzen von Ana eine große Freude zu machen? Helft Ihr uns dabei?
Die kleine Kitty findet jedenfalls den Tunnel ganz toll und hat jede Menge Spaß :o) https://youtu.be/LUGPrsnwTeY https://youtu.be/fkog3UdyIr8
Mittwoch, 07. November 2018
Die Geräte für die mobile OP-Ausstattung sind endlich angekommen!
Die Lieferzeiten haben ein wenig länger gedauert, aber jetzt kann endlich losgelegt werden. An dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank an die Daimler-Mitarbeiter, über deren ProCent-Aktion wir die großzügige Spende bekommen haben mit der wir diese Anschaffungen finanzieren konnten!
Blanchito´s Ohren werden ganz langsam besser. Sie sehen immer noch schlimm aus, aber der Schorf ist schon ein bisschen weniger geworden!
Gedrückte Daumen braucht der kleine Emil. Sein Husten ist wieder schlimmer geworden und er hat auch ein bisschen Fieber. Aber sowohl seine Pflegefamilie als auch Tierärztin Carolina kümmern sich toll um den kleinen Mann. Dafür ganz herzlichen Dank!