News News
© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
Infos rund um Arycan und den Förderverein
FÖRDERVEREIN ARYCAN Gran Canaria e.V.
Montag, 08. Januar 2018 Dienstag, 09. Januar 2018
Ralf (jetzt Chico) macht mit seinem Rudel Urlaub in Spanien und schickt liebe Grüße von seinem Platz an der Sonne.
Weniger gute Nachrichten gibt es von Faycan. Seitdem er in Deutschland ist hat der arme Kerl mit Durchfall zu tun. Er wurde in seinem neuen Zuhause schon gegen Giardien behandelt und war auch mehrmals beim Tierarzt, aber so richtig ist das nicht in den Griff zu kriegen. Aber das wäre nicht das Schlimme, wenn er nicht auch eine Kotinkontinenz entwickelt hätte. Die Tierärztin, die ihn bisher behandelt hat, geht davon aus, dass dies von seiner Arthrose und vielleicht noch von anderen Rückenproblemen kommt. Die Schmerzmittel, die er kurzzeitig bekommen hat, haben aber leider wiederum auf den Magen (oder besser den Darm) geschlagen. Durchfall und Kotinkontinenz sind bei einem so großen langhaarigen Hund natürlich eine riesige Belastung für die Besitzer. Man kann ihn ja nicht mal schnell eben unter die Dusche stellen und die Kotmengen sind halt auch erheblich größer. Da Faycan bei Gabi auf der Insel keine gravierenden Probleme in dieser Richtung gezeigt hat, vermuten wir, dass er sich vielleicht beim Flug irgendwie den Rücken verletzt haben könnte. Und was seinen immer wiederkehrenden Durchfall angeht, denken wir, dass dabei vielleicht auch eine psychische Komponente eine Rolle spielen könnte. Alles in allem keine sehr gute „Ausgangsposition“ für den armen großen Bären, der sich sicher mit dieser ganzen Situation mindestens genauso unwohl fühlt wie seine Adoptanten. Aber es gibt auch sehr gute Nachrichten! Wir haben das riesige Glück, dass die Adoptanten von Xena ganz tolle Leute sind, die sich – unmittelbar nachdem sie von den Problemen erfahren hatten – selbst angeboten haben zu helfen! Faycan darf zur Pflege wieder zu seiner Gefährtin aus Gran Canaria ziehen :o)  Das wird hoffentlich seiner Psyche schon mal gut tun. Daneben soll es für ihn Physiotherapie geben und Alex und Doro werden auch sonst einiges in Angriff nehmen, um dem sensiblen Rüden ein tolles Rentnerdasein zu ermöglichen. Wir wissen wirklich nicht, wie wir Xena´s Rudel danken sollen! Sie wissen welche Belastung auf sie zukommen wird und empfangen Faycan trotzdem mit offenen Armen :o) Damit sie aber nicht auch noch mehr als nötig finanziell belastet werden (Xena ist ja auch schon ein Hund, der mit einem Handicap von der Insel kam), suchen wir für Faycan nun wieder ein paar Paten, die bereit sind, bei der Finanzierung von Medikamenten, Physiotherapie und Tierarzt zu helfen. Herzlichen Dank aber auch an die bisherigen Besitzer, die schon so viel für Faycan getan haben. Sie haben keine Kosten und Mühen gescheut, aber es scheint keine Besserung in Sicht zu sein. Da ist es durchaus verständlich, wenn man bei so einer Belastung auch mal an seine Grenzen stößt – und wie gesagt, wir vermuten einfach auch, dass vieles bei ihm psychisch bedingt ist… und da kann wohl keiner besser helfen als Xena :o)))
Bitte drückt mal alle die Daumen, dass es ihm mit seiner langjährigen Gefährtin an der Seite schnell wieder besser geht!
Neben den ganzen Kastrationen haben Syra und Marta sich auch mal wieder ein paar Minuten Zeit für die Arycan- Fellnasen in den Zwingern genommen. Dabei sind ein paar richtig schöne Fotos entstanden :o)
Ganz liebe Grüße kommen heute von Brisa – sieht sie nicht richtig toll aus?
Zu den vorherigen News… Mittwoch, 10. Januar 2018
Martina war mal wieder zu Besuch bei Syra – die Wiedersehensfreude bei den beiden ist immer riesig!
Kaum zu glauben, dass es noch gar nicht so lange her ist, dass Syra die „Kleine“ noch auf den Arm nehmen konnte… Ein Video von ihr, wie sie die Insel unsicher macht, gibt´s auch noch :o) https://youtu.be/D3t4z93Qgaw
Und dann kommen heute noch liebe Grüße von Flocke :o)
Auch Faycan schickt herzliche Grüße – ihm geht es schon ein bisschen besser und er genießt die Spaziergänge mit Xena und dem Rest vom Rudel :o)
Donnerstag, 11. Januar 2018
Der arme Rüde, den Syra operieren musste, ist auf dem Weg der Besserung. Die Wunden sehen immer noch schlimm aus, aber es geht aufwärts…
Ganz lieben Dank an alle, die sich um diese kranken Fellnasen kümmern und sie pflegen.
Laura hat ja auch ein kleines Handicap… aber das stört sie überhaupt nicht - sie genießt einfach ihr Leben… und schläft in den unmöglichsten Positionen :o)
Freitag, 12. Januar 2018
Gestern war wieder einmal die Heidelberg-Schule in der Auffangstation. Die Schüler haben sich ausgiebig mit den Hunden beschäftigt und auch wieder Vermittlungsvideos gedreht.
Aber das ist nicht das Einzige was gedreht wurde. Auch das Fernsehen war da und hat gleich gestern Abend noch berichtet. Hier könnt Ihr den Bericht ansehen – ca. bei Minute 33 geht es los mit der Heidelberg-Schule:   https://www.youtube.com/watch?v=HymL7iapTRQ&feature=youtu.be Aber nicht nur das Fernsehen hat berichtet, auch die Zeitung war da und hat einen Artikel veröffentlicht. http://www.laprovincia.es/sociedad/2018/01/11/alumnos-colegio-heidelberg-protagonizan-jornada/1016904.html Einen ausführlichen Bericht bei den laufenden Projekten gibt es in den nächsten Tagen! Bei einem der Flüge, die uns angeboten wurden, wird leider der Rückflug von Eurowings durchgeführt – diese Airline nimmt leider keine Tiere im Frachtraum mit. Wir sind daher immer noch auf der Suche nach Flugpaten… vielleicht könnt Ihr auch ein wenig die Augen aufhalten? Diese tolle Hündin hat es nicht nur den Schülern der Heidelberg-Schule angetan… leider kommt ein Flug nach Deutschland für sie ja nicht in Betracht. Aber für so eine liebe Maus wird sich bestimmt auch eine andere Lösung finden. Andrea kümmert sich jetzt auf jeden Fall um sie und gemeinsam mit der Heidelberg-Schule sucht sie jetzt erst einmal ein Zuhause auf der Insel! https://youtu.be/S455849P-rA
Samstag, 13. Januar 2018
Die Wunden des kleinen Rüden sind fürchterlich – aber er lässt sich nicht unterkriegen und hat jede Menge Lebensfreude. https://www.youtube.com/watch?v=so1cR47-pgQ&feature=youtu.be Hoffentlich verheilt alles gut und das Fell wächst irgendwann wieder, dann braucht er viellecht auch mal einen Friseur- termin… so wie der kleine Robby (Roberto) – wobei das bei ihm eher nach Wellnesstag aussieht :o)
Wellness macht Faycan auch – gemeinsam mit dem jüngsten Rudelmitglied :o) Von ihm gibt´s tolle Nachrichten. Er ist in seiner neuen Familie überhaupt nicht mehr inkontinent und auch sein Durchfall ist verschwunden… und seine Rückenprobleme sind schon besser geworden :o) Ganz lieben Dank an Xena´s Rudel, das sich so lieb um den großen Bären kümmert.
Die Aktion mit der Heidelberg-Schule hat es sogar auf die Titelseite einer weiteren Zeitung auf der Insel gebracht!
Sonntag, 14. Januar 2018
Der Bericht über den Tag mit der Heidelberg-Schule ist online - einfach auf‘s Foto klicken :o)
Die kleine vermittelte Pudeldame war auch eine von den Patienten im Kastrationsprojekt – wie so viele andere in der vergangenen Woche.
Ein ganz lieber Gruß kommt heute von Coco!