News News
© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
Infos rund um Arycan und den Förderverein
FÖRDERVEREIN ARYCAN Gran Canaria e.V.
Montag, 22. Oktober 2018 Dienstag, 23. Oktober 2018 vorherige News… aktuelle News… Mittwoch, 24. Oktober 2018 Donnerstag, 25. Oktober 2018 Samstag, 27. Oktober 2018
Anita schickt ganz liebe Grüße! Sie hat sich bei Ana in der „positiven WG“ wirklich toll gemacht. Kein Vergleich mehr zu dem Häufchen Elend, das in der Auffangstation saß.
So eine tolle Veränderung wünschen wir uns auch für Popeye! Aber auch er ist auf einem guten Weg. Er frisst gut und erholt sich langsam von dem anstrengenden Leben auf der Straße.
Menschen sind im zwar immer noch nicht ganz geheuer, aber es wird schon besser! Wenn er weiter so gute Fortschritte macht, kann er bestimmt bald  operiert werden.
Kayla hat da überhaupt keine Probleme! Sie hat weder mit Menschen noch mit Katzen Berührungsängste :o)
Arco hatte noch einmal Besuch von einer seiner liebsten Freundinnen. Ganz schön grau ist der Herzensbrecher geworden…
Arco ist wirklich ein toller Kerl. Kinderlieb, verschmust, freundlich, verträglich… es ist nicht zu glauben, dass er noch nie eine ernsthafte Anfrage hatte :o( 
Ihn stört es allerdings nicht. Für ihn ist der Gnadenhof sein Zuhause, wo er sich wohlfühlt und wo er geliebt wird – von Elke und Cuco und auch von seinen Hundekumpels… auch wenn die bei Kinderbesuch lieber auf dem Sofa schlafen ;o)
Dex kuschelt auch  - am liebsten mit Frauchen…
Überhaupt macht Dex am liebsten alles mit Elke – auch Fahrradfahren :o)
Emil schickt liebe Grüße von seiner Pflegestelle :o)
Wenn alles klappt, kann Fussy bald aus ihrer Pflegestelle ausziehen. Und auch für Paul sieht es richtig gut aus, dass er überhaupt keine Pflegestelle mehr braucht. Paul und Fussy sind beide reserviert :o)
Aber das sind noch nicht alle guten Nachrichten. Popeye kann operiert werden! Sein Allgemeinzustand hat sich bei Ana soweit verbessert, dass er jetzt weiter behandelt werden kann.
Andrea hetzt wie fast immer in letzter Zeit wieder von einer Besprechung zur anderen.
Aber so langsam aber sicher wächst auch die Aufmerksamkeit bei den Behörden für die Probleme der herrenlosen Tiere. Auch wenn es immer noch viel zu viel zu tun gibt, sind die Fortschritte dennoch schon gut erkennbar. Sowas motiviert natürlich auch. Auch auf der Veranstaltung am Wochenende in Maspalomas hat Andrea jede Menge Bilder gemacht. Die meisten davon und jede Menge mehr könnt Ihr aber auch schon auf der Facebook-Seite von Fauda sehen: https://www.facebook.com/pg/FAUDALasPalmas/photos/?tab=album&album_id=337428880354396&__xts__%5B0%5D =68.ARCt-kLloforQyWpLIzjHyjZJ1tQjxe1qru7haWcCv3QNKzcj76miF7gj2OfoDxf6vQcAiUZ4CZOMP3kk_jK4JXBNr5DUV HKMYfWnknyWVzF65gQbxywpY9ulZ0wZEsOM6rROB5iHNmzR4Of5VjqPmJLmS2PmhI3yFIbq8eRsZqdsVlkG3ZI4Uvta JDWlu0FPDdeqgc9jgi6nvck9xV-z6-k&__tn__=-UC-R Es gab u.a. einen „Schönheitswettbewerb“ für Hunde – die Entscheidung ist sicher nicht leicht gefallen und eigentlich hätten alle den ersten Preis verdient!
Es ist wirklich schön zu sehen, wieviele Hunde auch auf der Insel heißgeliebte Familienmitglieder sind! Herzlichen Dank an Andrea und das ganze Team von Fauda, die sich soviel Mühe mit dem Stand gemacht haben!
Puri genießt ihr Rentnerdasein bei Lotty auf der Insel.
Für Kitty wünschen wir uns auch ein tolles Zuhause. Ihr Auge ist gut verheilt und demnächst kann sie dann gegen Tollwut geimpft werden. https://youtu.be/3Ft3kow9wio
Nachdem Kitty jetzt richtig gut auf den Beinen ist, wird der „Intensiv-Pflege-Platz“ ja frei… und er wird auch dringend benötigt. Das hier ist die kleine Xena, die dringend unsere Hilfe braucht! Ihr Bein ist gebrochen :o(
Freitag, 26. Oktober 2018
Tere hat mal wieder einen kleinen Herzenshund gefunden… für so eine süße kleine Maus müsste sich doch ganz schnell ein Zuhause finden lassen?
Ein Zuhause braucht auch diese Hündin. Sie war Andrea schon aufgefallen, weil sie so einen netten Charakter hat… https://youtu.be/VgWj-NNWYUY
Nachdem sie dann aber im großen Zwinger gebissen wurde, musste Andrea handeln. Sie hat sie die blutende Maus da rausgeholt, versorgt und adoptiert. Bei Sam und Moira fühlt sie sich schon wieder richtig wohl!
Wohl fühlt sich auch Chilli – sie schickt ganz liebe Grüße!
Popeye und Xena waren beide beim Tierarzt zur OP. Bei Popeye ist alles gut verlaufen! Nach einer Nacht im Krankenzimmer durfte er auch schon zurück zu Ana.
Bei Xena sah es während der OP nicht ganz so gut aus. Aber auch sie hat dann alles relativ gut überstanden. Unglaublich, was so ein kleiner Katzenkörper alles wegstecken kann. Die kleine Maus frisst zwar noch nicht mit großem Appetit, aber sie frisst…
Auch Blanchito, der Notfall-Kater mit den schlimmen Ohren ist zu Ana umgezogen. Noch guckt er ein wenig skeptisch, aber er wird ganz schnell merken, dass es ihm da richtig gut gehen wird!
Liebe Grüße kommen heute von Barky, der die Herbst in Deutschland so richtig genießt!
Sonntag, 28. Oktober 2018
Aus Gießen gibt es wunderbare Neuigkeiten – Fussy hat ein tolles Zuhause gefunden!
Einfach schön, Fussy und ihre neuen Menschen so glücklich zu sehen! Aber es geht leider auch anders… :o(  Manchmal ist das Verhalten der „Krone der Schöpfung“ wirklich kaum zu fassen. Diese beiden Malis wurden mit 13 und 15 Jahren von ihrem Besitzer einfach „entsorgt“… Sie sind alt und nicht mehr wirklich zu gebrauchen :o( Andrea hat es fast das Herz gebrochen, als sie gesehen hat, wie die beiden diesem … (zensiert) auch noch hinterher getrauert haben. Die Chancen für so alte große Hunde noch einmal vermittelt zu werden sind denkbar schlecht.
Zum Glück konnte sich schnell jemand finden lassen, der die beiden dort wieder rausgeholt hat. Hunde sind einfach so loyale Wesen – und werden oft so hinterhältig von ihren Besitzern verraten :o( Es ist zum heulen… genau wie das Schicksal, was viele der sog. Listenhunde ereilt. In Spanien heißen sie PPP und sind leider auch oft genauso chancenlos wie in Deutschland. Die Besitzer brauchen auch in Spanien eine spezielle Erlaubnis um sie adoptieren zu können.
Aber Venus hatte Glück – sie hat tolle Menschen gefunden, die ihr ein neues Zuhause schenken!
Kaum hatte eine PPP-Hündin die Auffangstation verlassen, wurde dieser kleine „Hundehaufen“ entdeckt…
Sechs kleine Pitbull-Babies, die Zuneigung und menschliche Prägung brauchen – und kein kaltes Gehege in einer Auffangstation. Zum Glück hat Andrea durch ihre Arbeit bei Fauda jede Menge Kontakte – eine ihrer Kolleginnen dort arbeitet für Life4Pitbull und hat Andrea versprochen, die Babies aufzunehmen. Ganz herzlichen Dank an alle, die auch diesen „chancenlosen“ Hunden helfen! Und wenn die Welpen alt genug sind, werden sie auch garantiert kastriert – so wie so viele andere Patienten der letzten Woche!