News News
© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
Infos rund um Arycan und den Förderverein
FÖRDERVEREIN ARYCAN Gran Canaria e.V.
Dienstag, 29. Mai 2018
Ihr Lieben, es sind zwar noch ein paar Wochen hin bis zum Sommerfest, aber die Zeit vergeht ja bekanntlich schnell.
In den nächsten Tagen würden wir gerne die Einladung dazu verschicken (ist ja wie in den vergangenen Jahren aus bekannten Gründen keine öffentliche Veranstaltung ) – ABER… Das große ABER heißt mal wieder Datenschutz. Sicher habt Ihr alle in den vergangenen Tagen auch jede Menge Mails bekommen, in denen Ihr irgendwelche Newsletter-Anmeldungen wieder bestätigen sollt. Leider ist es wohl wirklich so, dass man nicht einfach alle Mail-Adressen, die man so findet zu „Werbezwecken“ anschreiben darf. Und eine Einladung zum Sommerfest könnte vielleicht auch als Werbezweck gesehen werden. Wir bitten Euch nun, uns einfach kurz eine Mail zu schicken, und uns zu bestätigen, dass wir Euch weiter anmailen dürfen (vielleicht auch zu Weihnachten oder Ostern ;o))   Eine kurze Mail an die info (at) rycan.de mit „Bitte um Aufnahme in den Mail-Verteiler“ wäre toll, dann können wir Euch die Einladung ohne irgendwelche rechtlichen Probleme zuschicken. Vielleicht ist das auch alles nicht unbedingt nötig - aber bei dem ganzen Datenschutz-Zirkus der letzten Wochen gehen wir lieber auf Nummer sicher. Bitte gebt auch denjenigen Bescheid, die Ihr kennt und die eine Arycan-Fellnase adoptiert haben, die aber nicht unbedingt hier immer mitlesen. Wäre schön, wenn sich viele melden und Andrea beim Sommerfest ganz viele ihrer ehemaligen Schützlingen wiedersehen würde :o)
Ein lieber Gruß kommt heute von Erni und seinem Rudel aus München!
Mittwoch, 30. Mai 2018
Brisa schickt liebe Grüße aus ihrem Zuhause :o)
Leider haben sich unsere Befürchtungen bestätigt – von den drei Neuzugängen sind mit Havanna und dem alten Pointer schon zwei Hunde filaria-positiv getestet worde.Cookie wurde noch nicht getestet – da könnte ein bisschen Daumen drücken nicht schaden! Die Kosten für den Pointer erhöhen sich damit nochmal erheblich – denn nicht nur dass die eigentliche  Filaria-Behandlung mit ca. 200-250 € finanziert werden muss. Er muss dafür ja auch mindestens noch drei Monate auf der Insel bleiben, was natürlich die Pensionskosten in die Höhe treibt. Aus diesem Grund brauchen wir für ihn wirklich dringend noch Paten – als erstens auch einen Namenspaten, der gegen eine Spende einen Namen aussuchen darf! Aber auch für Havanna und auch für Lukas, wo die Behandlung seines Beinbruchs finanziert werden muss, suchen wir noch Paten, die uns bei der Finanzierung der Tierarztkosten unterstützen.
Die drei Hunde aus den Videos vom 09.05.2018 hatten Glück  - Cookie, der Pointer und Havanna machen sich auf die Suche nach einem Zuhause in Deutschland. Für diesen Staff-Rüden ist das leider schon aufgrund seiner Rasse keine Option :o(  Was er schon erlebt haben mag? Viel Gutes wird es nicht gewesen sein, so verängstigt wie er ist… und welcher Unmensch bindet einen Hund einfach am Tor der Albergue an? Wenn er sich los reist, ist er direkt auf der Autobahn!
vorherige News… aktuelle News… Donnerstag, 31. Mai 2018
Auf der Insel ist wieder ein Paket angekommen. Nochmal lieben Dank für alle Sachspenden, die immer wieder ankommen!
Das Foto wird für die nächsten Tage wahrscheinlich das letzte von der Insel gewesen sein. Andrea´s Handy ist kaputt und sie musste es zur Reparatur bringen. Ohne WhatsApp und Handyfotos ist die Berichterstattung aus Gran Canaria aber ziemlich mühsam, sodass wir um Euer Verständnis bitten, dass es in den nächsten Tagen voraussichtlich weniger zu lesen geben wird. Aber vielleicht habt Ihr noch Happy-End-Fotos für uns? Die Bilder von glücklichen Fellnasen sind für Andrea immer eine tolle Motivation weiterzumachen… Aber was ist schon ein kaputtes Handy, wenn es auf der anderen Seite auch so viele Hilfsangebote gibt. Unser alter Pointer hat eine Namenspatin gefunden – er heißt jetzt Paul :o)  Und Optionen für eine Pflegestelle gibt es vielleicht auch schon – einmal mit Katzen, einmal ohne Katzen, dafür mit Meerschweinchen…  es sieht wirklich richtig gut aus für Paul!  Jetzt muss er nur noch die blöden Herzwürmer loswerden… Für Pelua sieht es auch gut aus – sie hat ein Zuhause gefunden.