News News
© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
Greta
FÖRDERVEREIN ARYCAN Gran Canaria e.V.
Greta wurde in einem erbarmungswürdigen Zustand vom Hundefänger eingeliefert…
Natürlich war sofort klar, dass man diesem armen Geschöpf direkt helfen muss. In der Uni-Klinik wurde ihr dann das Auge entfernt.
Als das Auge gut verheilt war, kam die nächste Hiobsbotschaft. Mopstypisch machte ihre Bauchdeckenmuskulatur Probleme… Sie hatte drei große Leistenbrüche und ihr musste ein Stütznetz eingesetzt werden um weitere zu verhindern. Aber auch diese Operation hat sie gut überstanden. Und da sie während der ganzen Behandlung so tapfer und liebenswert war, hat sich eine Tierarzthelferin in sie verliebt und sie adoptiert.
Heute geht es ihr richtig gut. Sie muss zwar regelmäßig ihr verbleibendes Auge untersuchen lassen, da auch dieses ein wenig vergrößert ist (auch mopstypisch :o( ), aber Frauchen passt da schon drauf auf :o)