News News
© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
Infos rund um Arycan und den Förderverein
FÖRDERVEREIN ARYCAN Gran Canaria e.V.
Zu den vorherigen News… Donnerstag, 08. Juni 2017
Der Labbi von vorgestern war zum Glück gechipt und konnte von seinen Besitzern wieder abgeholt werden :o) Weniger Glück hat die kleine Dina. Sie wurde vor ein paar Wochen adoptiert und jetzt haben ihre Menschen sie wieder in der Auffangstation abgegeben… das Leben mit ihr hatten sie sich wahrscheinlich anders vorgestellt :o( Die kleine Dina versteht die Welt nicht mehr…
Mit ihren fünf Monaten ist sie „zu alt“ um mit den süßen Welpen „mitzuhalten“, aber viel zu jung um in der Auffangstation aufzuwachsen. Weil sie schon einmal vermittelt war, ist sie komplett geimpft und auch gechipt – und könnte sofort nach Deutschland ausreisen :o)   Andrea hat die kleine Maus adoptiert und wenn alles klappt, kann sie vielleicht schon mit einem der nächsten Flüge nach Deutschland kommen.  Als ob sie wüsste, was Andrea beschlossen hat, konnte sie danach im Zwinger schon fast wieder lachen!
Gemeinsam mit Dina macht sich ganz bald Buddy jr. auf die Suche nach einem Zuhause. Er ist ein ganz ein lieber freundlicher Kerl, der ein tolles Zuhause mehr als verdient hat.
Ein erstes Happy-End-Foto gibt es von Anka und ihrem neuen Frauchen.
Und ob es bald auch von Simon Fotos im neuen Zuhause gibt, entscheidet sich bald – Gertrud hat für ihn tolle Interessenten gefunden :o)
Freitag, 09. Juni 2017
Auch dieser kleine Mann wird sich bald auf die Suche nach einem neuen Rudel machen. Es muss doch Menschen geben, die einem solchen freundlichen Wuschel ein Zuhause schenken möchten? Beim Tierarzt hat er sich von seiner besten Seite gezeigt und auch mit den anderen Hunden im Zwinger versteht er sich richtig gut!
Simon hatte gestern Besuch – scheint so als würde er sich bei den Menschen wohl fühlen. Gertrud macht noch eine Vorkontrolle und dann darf er wahrscheinlich umziehen :o)
Aber nicht nur Simon ist reserviert – auch die kleine Peanut hat ihr Körbchen sicher. Ihre neue Familie lässt sich auch von ihrer Filaria-Geschichte nicht abschrecken!
Wer sich näher über Filaria und die anderen Mittelmeerkrankheiten informieren möchte, findet ein paar grundlegende Infos unter http://www.arycan.de/mmk.htm und in den nächsten Tagen werden auch die Flyer dazu geliefert, so dass wir in Zukunft den Adoptanten gleich bei der Vermittlung diese Infos mitgeben können. Dr. Katja Feuerbacher war so lieb und hat die Infos korrekturgelesen – dafür nochmal ganz herzlichen Dank!
Wie wichtig und sinnvoll es ist, dass Andrea (und auch die anderen Helfer) sich die Zeit nehmen, die Neuzugänge zu filmen und zu fotografieren, hat sich jetzt wieder gezeigt:
Dank der Veröffentlichung auf Facebook konnte die kleine graue Maus von ihren Besitzern gefunden und wieder abgeholt werden. Und der andere Glückspilz wurde gesehen, jemand hat sich verliebt und gleich den Hund adoptiert :o)
Wenn doch nur alle so viel Glück hätten… Glück haben auf jeden Fall auch Dina und Anton – wenn alles klappt, dürfen sie Ende des Monats nach Grevenbroich fliegen :o)
Samstag, 10. Juni 2017
In den nächsten Tagen werden wir die Einladungen für´s Sommerfest verschicken. Mali´s Rudel hat uns den Platz besorgt und er ist wirklich toll! Für Mali und Henry ist es fast sowas wie ein zweites Zuhause, aber sie waren trotzdem so lieb und haben das Gelände nochmal ausgiebig extra für uns getestet :o)   https://youtu.be/HJPXoOlzQsA
Bei der Gelegenheit haben wir natürlich auch jede Menge Happy-End-Bilder von der süßen Mali-Maus und ihrer „großen Liebe“ mitgebracht :o) Mehr Fotos unter den Happy Dogs!
Sollte jemand aus Versehen keine Einladung bekommen, aber gerne teilnehmen wollen – bitte einfach melden! Natürlich sind alle Arycan-Fellnasen, alle Freunde und Unterstützer herzlich willkommen!
Jojo, die uns tolle Fotos und liebe Grüße geschickt hat, hat schon zugesagt :o) Sie und ihr Frauchen werden gemeinsam mit Gertrud zum Sommerfest kommen.
Für Martina und Zeus (Blacky), die beide auf Gran Canaria tolle Familien gefunden haben, wird der Weg zum Sommerfest zu weit sein – aber wie jedes Jahr haben wir natürlich auch „kanarischen Besuch“ dabei  :o)
Kira ist übrigens flexibel – ob ihr neues Körbchen in Deutschland, Spanien oder auch in der Schweiz oder Österreich steht, ist ihr ziemlich egal… Hauptsache, die Leute melden sich bald, im Zwinger ist es ganz schön heiß und auch ziemlich langweilig…
Der kleine Toby braucht gedrückte Daumen – wenn alles klappt, hat er schon ein Zuhause sicher :o)
Sonntag, 11. Juni 2017
Ende letzter Woche war mal wieder eine Katzenkolonie bei Syra „zu Gast“. Die freiwilligen Helfer der Kolonie waren noch bis spät in die Nacht unterwegs – die letzte Katze konnte erst morgens um viertel vor drei eingefangen werden. https://www.youtube.com/watch?v=b_eXVsJACtU
Alle diese Samtpfoten werden sich nicht mehr vermehren – damit wird jede Menge zukünftiges Tierleid verhindert. Und auch den Katzen geht´s nach der Kastration viel besser. Keine (oder zumindest viel weniger) Revierkämpfe mehr bei den Katern und die Katzen werden durch die ständigen Trächtigkeiten auch nicht mehr so geschwächt. Auch ihr Leben wendet sich jetzt zum Guten. Zumal es eine schriftliche Zusage gibt, dass die Katzen in ihrem angestammten Revier an einem Schlachthof bleiben dürfen und dort versorgt werden.
Aber daneben gab´s natürlich in der letzten Woche auch wieder jede Menge anderer Patienten:  
Es waren diesmal auch zwei Patientinnen dabei für die wir ein Zuhause suchen werden – denn auf unserer Vermittlungsseite sind ja fast keine Zwerge mehr vorhanden :o)
Die kleine Pili braucht eine neue Familie…
… und diese kleine Hündin braucht als erstes Mal einen Namen :o)  Vielleicht seid Ihr nochmal so lieb?
In die kleine Maus hatte Andrea sich schon beim Foto-Shooting verliebt – und bis jetzt wollte sie auf der Insel noch keiner haben…
Montag, 12. Juni 2017
Auf Elke´s Gnadenhof war´s ganz schön stürmisch…
Dem Eukalyptus-Baum war leider nicht mehr zu helfen, aber das Dach des Heulagers konnte zum Glück mit Eisenketten so gerade noch vorm Abheben gerettet werden. Damit der nächste Sturm nicht noch mal so einen Schrecken verursachen kann, haben Cuco und sein Helfer das Dach nun nochmal extra gesichert.
Die Pferde haben sich vom Sturm nicht wirklich beeindrucken lassen – im Gegenteil :o) Der herumfliegende Eimer war als „abwechslungsreiches Spielzeug“ bei Artemi und Hippie herzlich willkommen :o)
Arkani wird’s vielleicht auch mal stürmisch erleben – sie wohnt ja jetzt im „hohen Norden“ und ist seit gestern Hamburgerin :o)
Weil ihr Flug am Sonntagmorgen einer der ersten war, durfte sie die Nacht vorher schon außerhalb der Albergue verbringen, damit Andrea nicht morgens um halb sechs alle Hunde aufweckte, wenn sie die kleine abholt.
Morgens waren die beiden dann die allerersten am Flughafen :o)
Und nach knapp 5 Stunden Flug und einer kurzen Autofahrt nach Hause ist die kleine Maus schon richtig zuhause angekommen :o) Ganz ganz lieben Dank an Franzi, die die kleine mit nach Hamburg genommen hat!
So richtig angekommen ist auch Willy – er ist in sein endgültiges Zuhause umgezogen :o)
Dienstag, 13. Juni 2017
Alci hat Fotos aus seinem neuen Zuhause geschickt. Er heißt jetzt Milo und lässt es sich gut gehen :o)
Diesem armen Kerl geht´s auch hoffentlich bald wieder gut. Andrea hat entdeckt, dass er eine geschwollene Pfote hatte. Er ist ein ganz toller, freundlicher und liebenswerter Riese. Nicht nur Andrea, sondern auch gleich drei Tierärztinnen haben sich sofort in ihn verliebt. Syra, Oihane und Marta haben sich um ihn gekümmert – und es sich nicht entgehen lassen, mit dem gutmütigen Riesen ausgiebig zu schmusen!
Wer aber einmal unter Andrea´s „Fittiche“ geraten ist, kommt da so schnell nicht mehr weg ;o) Der arme Kerl braucht ein Zuhause! Und weil das mit der Vermittlung bei Martina gut geklappt hat, bringt ihm sein neuer Name vielleicht genauso viel Glück wie ihr – er heißt jetzt Martin :o))) Und obwohl der arme Kerl mit seiner Pfote ein wenig gehandicapt war, hatte er überhaupt kein Problem mit den kleinen Samtpfoten.   https://youtu.be/mQQsDsAf9vY
Ein Zuhause mit Katzen würde ihm sicher gut gefallen!
Mittwoch, 14. Juni 2017
Und auch heute gibt´s wieder Happy-End-Fotos - aus Deutschland und von der Insel :o)
Einmal Clari, die sich auf Gran Canaria die Sonne auf den Bauch scheinen läßt…
Und von Eddy, der das Leben mit seinem Kumpel die Ausflüge in Deutschland – und auch sein Sofa so richtig genießt :o)
Eine andere Art Happy End gibt´s für die Katzen aus der Kolonie vom Schlachthof – sie konnten nach der Kastration wieder in die Freiheit entlassen werden. Davon gibt´s für uns zwei kleine Videos! https://www.youtube.com/watch?v=vfqB4uPJGJ0 https://www.youtube.com/watch?v=Yf6sMfz2OfY
Die kleine Hündin ohne Namen heißt jetzt Paula – und mit ihrem neuen Namen macht sie sich auf die Suche nach einem neuen Zuhause.
Einen lieben Gruß schickt auch Simon, dem die Spaziergänge in Gießen sichtlich Freude machen :o)