News News
© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
Diese Presa-Hündin sollte eigentlich nur kastriert werden… Aber als Syra sie zur OP abholte, hat sie fast der Schlag getroffen… Sie wurde anscheinend übelst zerbissen und es wurde leider auch nicht sofort bemerkt :o( Syra, Andrea und noch eine Helferin haben einen ganzen Vormittag nur diese eine Hündin versorgen können, so schlecht ging es ihr…
Presa
Ob das Ohr auf Dauer gerettet werden konnte oder ob sie es doch noch amputiert werden muss, wird sich mit der Zeit zeigen. Aber egal welche optischen „Makel“ sie vielleicht behalten wird, sie ist schon allein wegen ihres Charakters ein Goldstück. Denn trotz aller Schmerzen hat sie sich ohne Aggressionen von den Menschen behandeln lassen.   Leider hat sich an ihrem Hals Wundwasser unter der Haut gebildet, so dass noch eine Drainage gelegt werden musste. Aber Glück im Unglück war, dass Sabine Jahn in der Auffangstation war und die Hündin aufgenommen hat, damit sie sich bei ihr von ihren Verletzungen erholen konnte.
Wir drücken ihr wirklich alle Daumen, dass sie ein Traumzuhause bekommt!