News News
© Förderverein Arycan Gran Canaria e.V.
Tiana
Tiana wurde vermutlich schon mit einem verkrüppelten Vorderbein geboren. Als sie in der Auffangstation landete, hat sie sich dank ihres liebenswerten Charakters direkt in Andrea’s Herz geschlichen.
Leider entzündete sich ihr Beinchen und da sie durch dieses verkrüppelte Bein schon eine ganz komische Körperhaltung entwickelt hatte, wurde nach Rücksprache mit mehreren Tierärzten beschlossen, ihr das “störende” Bein zu amputieren. Die Operation war sehr schwierig, da erst während der Operation das ganze Ausmaß der Verwachsungen erkennbar wurde. Aber dank “Dr. Enrique” war die OP mehr als erfolgreich. Denn schon nach kurzer Zeit “normalisierte” sich Tianas Körperhaltung merklich.